Cortado Server 9.0 - Mobile Produktivität sicher managen

Cortado Server 9.0 - Mobile Produktivität sicher managen

Die neue Version der Enterprise Mobility Lösung adressiert die zunehmende Nachfrage nach sicherer Produktivität

Freitag, 9. März 2018 — Die Cortado Mobile Solutions GmbH hat eine neue Version ihrer Enterprise Mobility Lösung Cortado Server veröffentlicht. Die neue Version kommt mit zahlreichen Verbesserungen hinsichtlich der Sicherheit und Produktivität. Ab sofort unterstützt die Lösung auch macOS und Windows-Systeme und öffnet seine Produktivitäts-Apps für andere MDM-Hersteller.  

Im Licht der neuen Datenschutz Grundverordnung spielt das Management mobiler Geräte eine zentrale Rolle. Dabei wird oft vernachlässigt, dass mobile Geräte nicht nur Gefahrenquellen sind, sondern den Grundstein legen für neue, flexiblere und vor allem kostensparende Geschäftprozesse. Deshalb ist das Ziel von Cortado seit jeher, Produktivität und Sicherheit in Einklang zu bringen. Mit der neuen Version 9.0 des Cortado Servers, der in sich sowohl MDM- und MAM- als auch MCM-Funktionen vereint, werden vor allem wichtige Anforderungen aus der Praxis umgesetzt:

Management von macOS-Rechnern inklusive Drucken und Dateizugriff

Neben iPhone und iPads können jetzt auch alle macOS-Rechner gemanagt werden. Dabei beschränkt sich der Cortado Server nicht nur auf das zentrale Management, sondern managt die Druckerzuordnung und ermöglicht über die Web App – unterwegs oder am Arbeitsplatz – den einfachen Zugriff auf den Dateiserver des Unternehmens.

Unterstützung von Samsung Knox und erweiterter Support von Android Enterprise

Mit der Unterstützung von Samsung Knox bietet Cortado eine Alternative zum Einsatz  von Android Enterprise, den Cortado mit dem Release zusätzlich weiter ausbaut. Für Android Enterprise wird jetzt auch das Work-Managed Device Solution Set für COBO-Szenarien unterstützt.

Erweiterte Funktionen für iOS 11 

iOS 11 wurde vom Tag 1 unterstützt, aber nun können zusätzlich die erweiterten Funktionen genutzt werden und die iOS App wurde überarbeitet.

Funktionelle Erweiterung der Virtual Data Rooms 

Der Cortado Server bietet seinen Anwendern hochsichere On-Premises Virtual Data Rooms, die mit dem Release 9.0 noch einmal funktional erweitert wurden. In diesen virtuellen Datenräumen können Dateien auch mit externen Mitarbeitern sicher geteilt und bearbeitet werden.

Neben all diesen neuen Funktionen ergänzt der Cortado Server andere MDM-Systeme um fehlende Produktivitätsfunktionen. So können die Cortado Apps ab sofort wahlweise mit dem Cortado Server oder durch eine anderes MDM-System, wie z.B. MobileIron oder AirWatch verwaltet werden.

„Wir leben in einem dynamischen Marktumfeld und wollen unseren Kunden keine künstlichen Schranken in den Weg stellen“, so Sven Huschke, CEO der Cortado Mobile Solutions GmbH. „Wer seinen Mitarbeitern mobile Produktivität bieten will, kann dies vollständig mit unserer Mobility-Lösung realisieren. Unternehmen, die bereits ein MDM, wie MobileIron oder AirWatch im Einsatz haben, können ihre Produktivität durch unsere Lösungen zum Filezugriff oder mobilen Drucken flexibel erweitern.“

Erfahren Sie mehr unter: https://www.cortado.com/de/version-9/

Presseinformationen und -fotos sind zu finden unter: https://press.cortado.com

Ab sofort können auch Mac-Geräte mit Cortado Server verwaltet werden.
Neben Android Enterprise unterstützt der Cortado Server jetzt auch Samsung Knox.
Cortado Workplace for Windows bindet die Laufwerke und Projekte des Cortado Servers direkt in den Windows Desktop ein.
Der Cortado Server bietet seinen Anwendern hochsichere On-Premises Virtual Data Rooms, die mit dem Release 9.0 noch einmal funktional erweitert wurden.