Neuer Cortado Corporate Server 8.0 lässt die Unternehmens-IT von Android for Work und iOS 9 profitieren

Mit den neuen mobilen Betriebssystem-Versionen und Cortado Corporate Server wird Enterprise Mobility einfacher, sicherer und produktiver

Dienstag, 8. März 2016 — Cortado Mobile Solutions veröffentlicht eine neue Version seiner produktivitätssteigernden Enterprise-Mobility-Lösung Cortado Corporate Server. Die neue Version unterstützt die aktuelle iOS-Version sowie Android for Work in vollem Umfang. Damit bietet die Lösung alle Möglichkeiten für eine sichere und zugleich produktive Mobilität von Unternehmenskunden.

Smartphone-Betriebssysteme entwickeln sich rasant weiter, doch neben vielen Verbesserungen für den Anwender bieten sie auch eine Menge Vorteile für die Unternehmens-IT. Mit Android for Work und iOS 9 haben Google und Apple einen Stand erreicht, der keine Wünsche von Unternehmenskunden mehr offen lässt.

Voraussetzung dafür ist die Nutzung des richtigen Enterprise-Mobility-Management-Systems. Hier setzt der Cortado Corporate Server an. Seit jeher verfolgt Cortado die Philosophie, dass Funktionen rund um das Geräte- und Anwendungsmanagement auf Betriebssystemebene gelöst werden müssen. Eine Auffassung, die die Gerätehersteller mit der Weiterentwicklung ihrer Betriebssysteme bestätigt haben.  Die Nutzung der nativen Anwendungen sowie die Unterstützung aller Anwendungen aus dem App Store ist hier ausschlaggebend für eine hohe Anwenderzufriedenheit. Deshalb hat sich Cortado aus wenig zielführenden Themen, wie dem App Wrapping oder dem Klonen von E-Mail-Anwendungen herausgehalten und sich stattdessen auf die optimale Integration in das meist Windows-basierte Backend-System konzentriert. Hierzu zählen das Rechte-Management, der Dateizugriff und das Drucken

Davon können nun die Kunden profitieren, denn die direkte Integration der nativen Management Funktionen der Smartphones in das Rechte-Management des Windows Server Backends (Active Directory) vereinfacht das Management mobiler Geräte wesentlich. Android for Work und iOS 9 sichern die Unternehmensdaten auf den Smartphones und trennen klar die privaten von den geschäftlichen Daten und Anwendungen – und das ohne komplexe Third-Party Managementtools. Alle Anwendungen inklusive der E-Mail- und Kalenderapplikationen können sicher gemanagt werden und ermöglichen der Unternehmens-IT durch die Kombination mit den Datei- und Druckdiensten ein neues Maß an Produktivität.

Neben der breiten Plattformunterstützung, zu der neben Android und iOS auch Windows Phone zählt und vielen weiteren Verbesserungen, hat Cortado seine mehrfach patentierten Druckdienste erweitert. Konnten bislang iOS-Nutzer über AirPrint direkt vom iPad oder iPhone gemanagt und Code-gesichert auf jedem vorhandenen Netzwerkdrucker drucken, so ist dies nun auch vollständig für Android Print möglich.

„Mit dem Cortado Corporate Server haben wir ein richtiges Multitalent erworben, das uns Gerätemanagement, mobilen Datenzugriff und die Kapselung von Standardanwendungen in einem System bietet. Hinzu kommen so hilfreiche Features wie die PDF-Konvertierung von Fotos, die uns viele Arbeitsschritte abnimmt“, sagt Jo Walsdorff, IT-Leiter bei Primagas Energie.

„Der Dateizugriff und das Drucken waren in Verbindung mit den anderen Funktionen schließlich das ausschlaggebende Argument für den Kauf der Cortado-Lösung“ berichtet Thomas Friedrichs, Abteilungsleiter Informations- und Telekommunikationstechnologie der ShoppingWelt Dodenhof. „Mit dem Dateizugriff und dem Ausdruck auf alle Drucker im Unternehmen konnten wir den Anwendern einen Mehrwert bieten, der einige Prozesse optimiert."

Eine vollständige Demoversion des Cortado Corporate Server 8 ist unter https://corporateserver.cortado.com/Version8 erhältlich.

Apps mit Android for Work auf Samsung Galaxy S7 nutzen

Android For Work auf Samsung Galaxy S7 einrichten

Kontakt

Silke Kluckert

Public Relations Manager

Cortado Holding AG